Cookies

Cookie-Nutzung

wavecamp.eu – alles über Wakeboarding und Wasserski

Wakeboarding und Wasserski sind eine actionreiche Attraktion für alle Wasserfans. Anfänger und Profis kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten und können sich im kühlen Nass ausprobieren und weiterentwickeln. Wir bieten dir umfangreiche Ratgeber zu den Sportarten, erklären den Unterschied und stellen wichtiges Zubehör oder Sportartikel näher vor.
Besonderheiten
  • Wakeboarding
  • Wasserski
  • Freizeittipps
  • Zubehör und Sportgeräte
  • Beliebte Strände

Wakeboarding – was ist das?

Wakeboarding ist eine beliebte Sportart aus den 90er Jahren. Der enorme Spaßfaktor hat es international bekannt gemacht und zieht sowohl jüngere als auch ältere Sportler an. Es handelt sich genau genommen um eine Verbindung aus Wasserski und Wellenreiten. Unter deinen Füßen befindet sich ein breites Surfbrett, das eher einem Snowboard ähnelt. Das sogenannte Wakeboard gleitet übers Wasser und eignet sich mit einer recht einfachen Technik für Anfängern und Könner gleichermaßen.

Durch den Aufbau des Wakeboards sind schnelle Manöver auf dem Wasser möglich. Vor dem Brett bildet sich ausreichend Kielwasser (Englisch „wake“), das für kühne Sprünge und Kunststücke genutzt werden kann. Das Equipment für die Sicherheit ist vom Wasserski-Sport einfach übernommen und ist ähnlich. Ein Boot zieht dich mit bis zu 40 km/h über die Wasseroberfläche und die kleinen Wellen hinter dem Boot laden als Sprungschanze ein. Anfänger werden Mühe haben, sich auf dem Board zu halten – können es aber schnell erlernen. Eine weitere Methode erlaubt das Boarding mit einem Seilzug. Beide Varianten benötigen einiges an Energie und Spannung, um verschiedene Tricks ausprobieren zu können.

Abgrenzung zum Wasserski Sport

Im Grunde funktioniert Wasserski auf eine ähnliche Weise. Auch hier werden die Sportler mit einem Boot, einem Jetski oder einem Lift über die Wasseroberfläche gezogen. Geschwindigkeiten bis zu 40 km/h sind keine Seltenheit. Der Unterschied: Du stehst auf zwei Brettern und befindest sich gerade zur Fahrtrichtung. Beim Wakeboarding besitzt du nur ein breites Brett unter deinen Füßen und solltest sich leicht seitlich stellen. Die Ski in an der Front leicht gebogen und ermöglichen ein leichtes Gleiten über die Wasseroberfläche. Auch hier sind mit etwas Kraft und Anstrengung Sprünge möglich. Anfänger sollten zunächst versuchen, sich überhaupt auf den Ski halten zu können. Beide Varianten gehören zu den klassischen Funsportarten und erfordern einiges an Körperbeherrschung.

Hinweis: Es gibt den Wasserski Sport auch mit nur einem Ski. Dieser ist aber immer noch schmaler als ein Wakeboard und sollte nicht verwechselt werden.

Die Ausrüstung – was braucht man?

Die erforderliche Ausrüstung ähnelt sich. So solltest du beispielsweise einen Neoprenanzug und eine Rettungsweste tragen, um dich bei einem Sturz besser an der Wasseroberfläche halten zu können. Die Weste dient gleichzeitig als Prallschutz, da die Treffer auf der Oberfläche als recht hart wahrgenommen werden können. Das Tragen eines Helmes ist noch nicht Pflicht, aber empfohlen, um dich bei leichten Stürzen nicht zu verletzen. Auf einigen Anlagen kannst du nicht mehr darauf verzichten. Außerdem brauchst du ein Paar Wasserskier sowie eine passende Leine. Beim Wakeboard wird ein Modell mit passender Bindung benötigt, sowie eine Wakeboard-Leine mit einer Hantel. Diese Komponenten können bequem als Set gekauft werden. Zusammenfassend gehören also zur Ausrüstung:

Wasserski Wakeboarding
  • Neoprenanzug
  • Schutzweste
  • Helm
  • Wasserskier
  • Wasserskileine
  • Neoprenanzug
  • Schutzweste
  • Helm
  • Wakeboard mit Bindung
  • Wakeboard-Leine mit Hantel

Wir stellen dir gern die verschiedenen Boards und Elemente der Ausrüstung näher vor. Dabei sei gesagt, dass gerade für Anfänger eine Trainingsstange anstelle der Leine geeignet ist. Zudem ist die Sicherheitsausrüstung wichtig, da es sich um Sportarten mit einem gewissen Verletzungsrisiko handelt.

Über uns

Wir bieten dir umfassende Ratgeber zum Wakeboarding und zum Wasserski. Dabei wollen wir die beiden Sportarten näher beleuchten und hilfreiche Tipps für Anfänger geben. Zudem stellen wird spannende Ausflugsziele und interessante Seen vor, auf denen der Sport angeboten wird. Die Ausrüstung wird in einzelnen Artikeln näher beleuchtet. Worauf gilt es also bei der Auswahl eines Wakeboards zu achten oder welche Wasserski passen am besten zu dir? Die wichtigsten Hersteller und die Meinungen von Experten und anderen Kunden runden unsere Ratgeber ab. So findest du das richtige Equipment und bekommst einen ersten Eindruck von der beliebtesten Trendsportart Deutschlands.

Inhaltsverzeichnis

nach oben